Universität zu Köln Siegel

Universität zu Köln

ProfessionalCenter Logo
 

Erste Career Week der Universität zu Köln

1. Bericht über die erste Career Week: Der Berufseinstieg - Experten/-innen und Praktiker/-innen in der Uni

2. Programm der ersten Career Week im Sommersemester 2009

>> zurück zur aktuellen Career Week


Der Berufseinstieg - Expertinnen/-en und Praktiker/-innen in der Uni
Die erste Career Week des ProfessionalCenters an der Universität zu Köln

Was gehört eigentlich in eine perfekte Bewerbung? Worauf muss ich achten, damit ich im Vorstellungsgespräch brilliere? Eine Antwort auf diese und viele weitere Fragen im Zusammenhang mit Praktika, Berufseinstieg und Bewerbung konnten Studierende im Rahmen der Vorträge in der ersten „ Career Week“ finden. Diese wurde vom 15. bis 19. Juni 2009 an der Universität zu Köln vom ProfessionalCenter in Zusammenarbeit mit den Fakultäten und anderen zentralen Einrichtungen organisiert.

Hautnah von einem Personaler aus erster Hand zu erfahren, worauf sie beim Vorstellungsgespräch achten, gehörte genauso zum Konzept wie beispielhafte Laufbahnbiografien von Geisteswissenschaftlern/-innen persönlich und authentisch präsentiert zu bekommen. „Es geht uns nicht darum, dass wir den einzig richtigen Lebensweg oder die einzig richtige Bewerbung vorgeben – die gibt es nicht, weil wir es doch immer mit Individuen zu tun haben. Dies gilt sowohl für unsere Studierenden als auch die Personaler, die über die Einstellung entscheiden. Vielmehr möchten wir Orientierungspunkte bieten, die eine Hilfe bei dem eigenen beruflichen Werdegang darstellen können“, so Rolf Rehbold vom Professional Center.

Das Gesamtspektrum der Vorträge deckte von der Unternehmensgründung einerseits bis zum Bewerbungsprozess andererseits viele Bereiche ab. Fragen zur Organisation von Praktika und die Möglichkeiten der Förderung bei Auslandspraktika konnten genauso kompetent beantwortet werden wie Fragen zu Einstiegsmöglichkeiten in verschiedene Berufsfelder. Auch die Masterstudiengänge der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät waren exemplarisch insbesondere als Perspektive für die Bachelor-Studierenden vertreten.

Staufenbiel konnte in einem Vortrag zu Bewerbungsunterlagen wertvolle Tipps zur Gestaltung von Bewerbungsunterlagen geben. Große Nachfrage gab es auch am Dienstag bei dem Bewerbungsmappencheck, bei dem gleich zwei Mitarbeiterinnen von Staufenbiel vor Ort den Studierenden im Gespräch kompetente Hilfestellungen geben konnten.

Während der gesamten Woche waren Mitarbeiter/-innen des ProfessionalCenters im Hauptgebäude mit einem Stand vor Ort. Dort waren auch der Career Service der WiSo-Fakultät, der Career Service S&A der Humanwissenschaftlichen Fakultät, der Female Career Service, die Studienberatung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, die Zentrale Studienberatung und Staufenbiel mit Informationsmaterial und Beratung präsent.

„Die Rückmeldungen der Studierenden zu den einzelnen Vorträgen und auch zum Bewerbungsmappencheck waren durchweg positiv und wir konnten noch ein paar zusätzliche Bedürfnisse feststellen, die wir beim nächsten Mal berücksichtigen werden“, freuten sich die Organisatorinnen/-en des ProfessionalCenters.

Rolf R. Rehbold


Unser Programm im Sommersemester 2009 (Download als pdf)

Montag, 15. Juni

Uhrzeit

Raum

Beitrag

10.00 – 11.30

WiSo-Gebäude
XXIV
(234 Plätze)

Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach dem
Psychologiestudium

Referentin: Demetris Malberg (Dipl.-Psych.), Department Psychologie der Humanwissenschaftlichen Fakultät
Download als PDF

12.00 – 13.30

WiSo-Gebäude
XXIV (234)

Arbeiten als Global Player – Business Projects zur Vorbereitung auf Karrieren bei internationalen Unternehmen
Referent: Christoph Sonnenschein, Zentrum für Internationale Beziehungen der WiSo-Fakultät
Download 1 als PDF, Download 2 als PDF

10.30 – 15.30

Vorplatz
Philosophikum
(nur bei trockenem Wetter)

Ego - Preneurship
Kurzvorträge mit anschließender moderierter Diskussion (World-Café) zu Themen wie:

  • Wieso (eigentlich nicht) Selbstständigkeit?
  • Bin ich ein Unternehmertyp?
  • Wie kann ich den ersten Schritt in die Selbstständigkeit wagen?
  • Wer denkt noch über Selbstständigkeit nach?

Referenten/Moderatoren: Jonas Lilienthal, Ilja Rep, Steve Kröger (Motivationstrainer u. Coach), Sales Kick (Kölner Start-Up)

16.00 – 17.30

XII
(137 Plätze)

Auslandspraktika: Vorraussetzungen, Fördermöglichkeiten, Chancen
Referentin: Christiane Biehl, Akademisches Auslandsamt
Download als PDF

16.00 – 19.30

Hörsaal II
(290 Plätze)

16.00 – 17.30
Einführung in das Rechtsreferendariat
Referentin: Dr. Corinna Dylla-Krebs, Dezernentin des Justizprüfungsamts beim OLG Köln

18.00 – 19.30
Haben junge Rechtsanwälte noch Chancen? - von der Tätigkeit in Kanzleien, Unternehmen und auf sonstigen Tätigkeitsfeldern
Dozent: Martin W. Huff, Rechtsanwalt
Geschäftsführer der Rechtsanwaltskammer Köln

16.00-19.30

XXV

Themenblock: Unternehmerische Selbständigkeit als Karriereperspektive“
Vorträge mit anschließender Diskussion ( Moderation: Dr. Richard Geibel, CENSET; Referenten: N.N.)

Ca. 16:00 – 17:30

  1. Förderung von studentischen Gründern am Beispiel von Wirtschafts- und Geisteswissenschaftlern
  2. Erfahrungsberichte von Gründern

Pause mit Kaffee und Teilchen

Ca 18:00-19.00

  • Anleitung zur Selbstständigkeit und Fördermöglichkeiten
  • Podiumsdiskussion mit Gründern
  • Offene Diskussionsrunde

Ab ca. 19:00: Ausklang mit Brötchen und Bier

19.00 – 20.30

XXV

Fire and Hire – Personentscheidungen in der Krise
aus der Reihe: Philosophy and Economics an der Universität zu Köln
Referenten: Prof. Fischer, Dr. Heinemann

 

Dienstag, 16. Juni

Uhrzeit

Raum

Beitrag

10.00 – 11.30
10.40 – 11.30

WiSo-Gebäude
XXIV

10.00 – 10.30
Masterperspektiven an der WiSo-Fakultät für die WiSo-Bachelorstudiernden der VWL
Referent: Dr. Gunther Zander, WiSo-Studienberatungszentrum

10.40 – 11.30
Masterperspektiven an der WiSo-Fakultät für die WiSo-Bachelorstudiernden der Sozialwissenschaften
Referent: Dr. Gunther Zander, WiSo-Studienberatungszentrum

10.00 -
17.00
Gang hinter
der Aula
Bewerbungsmappencheck (Bitte per Email anmelden: rolf.rehbold@uni-koeln.de)
Experten von Staufenbiel

12.00 – 13.30

Hörsaalgeb.
A2 (268)

Das Referendariat - der Einstieg in die Lehrerlaufbahn
Referent: GEW
Download als PDF

14.00 – 15.30

WiSo-Gebäude
HS I (641)

Professionelle Bewerbungsunterlagen – Erfolgreich und gezielt Bewerbungen schreiben
Referent(in): Birgit Klaus, Staufenbiel
Download als PDF

 

Mittwoch, 17. Juni

Uhrzeit

Raum

Beitrag

14.00 – 15.30

Hauptgeb.
XXI

Mit Profil zum Ziel mit professionallen Bewerbungsunterlagen - der Career Service S&A unterstützt Sie dabei
Referentinnen: Maike Volkhard, Janet Mirtar
Download als PDF

14.00 – 17.30

Hörsaalgeb.
HS C (302)

14.00 – 15.00
Perspektiven für Wirtschaftswissenschaftler, Wirtschaftsinformatiker und Naturwissenschaftler bei TÜV Rheinland
Referentin: Bettina Hofmann; Referentin Personalrecruitment und Hochschulmarketing TÜV Rheinland

16.00 – 17.00
Jung. Vielseitig. Wachstumsorientiert. – Einblicke in eine IT- und Prozessberatung
Referent: Steffen Braun, Geschäftsführer  KI business performance GmbH Köln

17.45 – 19.00

IBW-Gebäude
HS 172

Studieren, um in der Wirtschaft anzukommen. Erwartungen aus der Sicht von Unternehmen. Aus der Reihe: „Was und zu welchem Ende Studieren“
Referentin: Dr. Uta Langner, Towers Perrin (HR-Management-Beratung

Studieren, um in der Wirtschaft anzukommen. Angebote der Universität zu Köln – das Professional Center.
Referenten: Rasmus Pechuel / Rolf Rehbold, Professional Center der Universität zu Köln

 

Donnerstag, 18. Juni

Uhrzeit

Raum

Beitrag

12.00 – 13.30

Hauptgeb.
XIII (192 Plätze)

"Irgendwas mit Medien"?
Wie Geisteswissenschaftler es in den Journalismus schaffen
Referentin: Sarah Dickmann, Freie Redakteurin Rheinische Post Düsseldorf
Download als PDF

14.00 – 15.30

Hörsaalgeb.
A2 (268 Plätze)

14.00 – 14.45
Erfolgreich als Geisteswissenschaftler in der Kommunikationsbranche
- das Beispiel eines Selbstständigen: Einstiege,
(Um-)wege, Perspektiven
Referent: Dr. Böcker, HR-PR Consult Dr. Manfred Böcker GmbH
Download als PDF

14.45 – 15.30
Nur dumme Sprüche? Textkompetenz in der Werbebranche - Einblicke in den Alltag, Tipps für den Einstieg
Referent: Lars Tetzlaff, Leiter Text & Public Relations, Nessbach Agentur für Kommunikation GmbH
Download als PDF

16.00 – 17.30

Hauptgeb.
XIII (192)

Assessment-Center erfolgreich vorbereiten
Referentin: Anja Cakmak, Jobsuma
Download als PDF

16.00 – 17.30

WiSo-Gebäude
HS XXIV

16.00 – 16.30
Masterperspektiven an der WiSo-Fakultät für die WiSo-Bachelorstudiernden der BWL
Referent: Dr. Gunther Zander, WiSo-Studienberatungszentrum

16.40 – 17.00
Masterperspektiven an der WiSo-Fakultät für die WiSo-Bachelorstudiernden der Wirtschaftsinformatik
Referent: Dr. Gunther Zander, WiSo-Studienberatungszentrum

17.10 – 17.30
Masterperspektiven an der WiSo-Fakultät für die WiSo-Bachelorstudiernden der Gesundheitsökonomie
Referent: Dr. Gunther Zander, WiSo-Studienberatungszentrum

18.00 – 19.30

WiSo-Gebäude
XXV

Vorstellungsgespräche erfolgreich vorbereiten und meistern
Referentin: Cornelia Lambert, Onvista
Download als PDF

 

Freitag, 19. Juni

Uhrzeit

Raum

Beitrag

10.00 – 13.30

Hauptgeb.
HS II

10.00 – 11.00
Der Richterberuf - Einstieg. Tätigkeiten. Perspektiven.
Referent: Ralf Neugebauer, Richter am OLG Düsseldorf
Download als PDF

12.00 – 13.30
Rund ums Praktikum - Vom Bewerbungsprozess bis zum Networking nach dem Praktikum
Referentin: Vera Strack, Führungskräfteentwicklung und -betreuung/ Personalmarketing, Deutsche Postbank AG

 

12.00 – 13.30

Hauptgeb.
XVIII (146)

Die Welt - Der höhere Auswärtige Dienst als Berufsperspektive
Referentin: Burkard Weth , Auswärtiges Amt

 

Unsere Partner:
..: Akademisches Auslandsamt
... Auswärtiges Amt
... BIFOA
... Career Service Center der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
... Career Service der Philosophischen Fakultät
... Career Service "Studierende & Arbeitswelt" der Humanwissenschaftlichen Fakultät
... CENSET
... KI business performance GmbH Köln
... Postbank AG
... Staufenbiel
... Studien- und Karriereberatungszentrum der juristischen Fakultät
... Studienberatungszentrum der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
... TÜV Rheinland

Besonderer Dank gilt auch unseren z.T. ehrenamtlichen Referenten/-innen.